Inter-Quariat

Bücher, Kunst & Internet

Mein Lieblings-Buchverkaufs-Team steht bald ohne Laden da

August 12th, 2013

Das hier wird ein sehr persönlicher (und sehr langer) Eintrag zwischen all den Inter-Quariat, Buchflohmarkt, Märkte – Einträgen, weil ich heute meinen Laden aufmache und dabei ein Freunde denke die ihren Laden bald nicht mehr aufmachen dürfen … und das treibt mir die Tränen in die Augen.

Wo geht man als Antiquariatsbetreiberin hin wenn man mal Zeit hat? In ein anderes Antiquariat / Buchladen – vor allem wenn es sich anfühlt wie ein zweites Zuhause. Davon gibt es wenige.

In Österreich ist es eine Filliale der LIBRO Kette in Innsbruck und hier ums Eck? Hier ist es der Buchmarkt am Frankfurter Hauptbahnhof.

Der da:

https://www.facebook.com/BSVFrankfurt?hc_location=stream

Mir hats gestern abend echt den Glauben an ein: Wer seinen Job gut macht der wird belohnt, geraubt. Da wird befreundeten “Rest-Buch-Verkäufern” doch einfach der Laden weggenommen. Ich bin nicht nur fassungslos – ich bin vorhin aufgewacht und dachte zuerst: Das haste sicher nur geträumt weil du vollkommen übermüdet warst.

Nö. War ich nicht.

Es gab immer wieder Momente in denen ich neidisch war – vielleicht nicht wirklich neidisch aber ein: Menno die sind soooo toll und bei mir war heute nichts los… die machen so tolle Aktionen und mir fällt mal wieder nichts ein um das Inter-Quariat interessant für Kunden zu machen – määäh ich will auch so toll sein Mimimimi!  war es hin und wieder schon.

Zumindestens war es immer wieder eine Freunde für mich zu sehen, was die Betreiber des Buchmarktes im Frankfurter Hauptbahnhof binnen einiger Jahre geschafft haben. Sie haben aus einem seelenlosen “Franchise Buch Abverkauf Dingends mit chaotischen Buchkisten” einen Ort des “hier fühle ich mich wie in einer gemütlichen familiären Buchhandlung” gemacht. Eine BUCHHANDLUNG – nicht eines Buchkisten-Ramschladens – das Flair haben ja leider die meisten Wpühltisch-Buchverramscher. Und das in der B-Ebene am Frankfurter Hauptbahnhof – einem Ort dem immernoch ein: “Irks da traut man sich nicht runter, da sind komische Leute und Typen pissen in die Ecken”, anhaftet.

Natürlich war es immernoch ein “Anhängsel” von Schmitt und Hahn – aber der Laden fühlte sich ANDERS an – nicht so Buch-Supermarkt mässig wie andere Fillialen. Und warum? Wegen des Buchmarkt Teams.

Und jetzt? Jetzt will der Franchise Geber diesen Leuten die Filliale wegnehmen – nicht weil sie keinen Umsatz machen sondern weil…weil…äh warum eigentlich? Es gibt – zumindest aus meiner Sicht – keinen Grund dafür. Denn wenn man das TEAM das dort jetzt arbeitet, das den Laden so liebevoll aufgeräumt und toll sortiert hält (und die aktuellen Neueingänge wie zB. Mangas immer in FB ankündigt) , die super Aktionen auf Facebook machen ect. durch irgendwelche anderen Mitarbeiter ersetzt, gehe ich JEDE Wette ein das a) der Umsatz fällt weil b) das Ganze seinen familären – wie sagt man auf neudeutsch? Touch, Feeling ect. verliert.

Das Ganze wird dann wieder zu einem Rest-Buch Abverkauf wie ich ihn von vielen Bahnhöfen kenne. Mit verknickten, angestaubten einfach in Grabbelkisten geworfenen Büchern. Denn ich kenne KEINEN anderen Buch Sonderverkauf wo es so ordenlich und sauber ist. Wo die Bücher immer wieder zurück in die richtigen Kisten sortiert werden. Normalerweise sind diese Orte ein Chaos was die Buchkisten angeht. Da finden sich dann auch schnell Sachen wie Kaugummipapier und anderer Kram den die Reisenden dort mit Absicht oder unabsichtlich reinwerfen.

Ja, und auch auf dieses ordentliche, saubere war ich manchmal sowas ähnliches wie neidisch. Ich dachte immer ich bin schnell im Ware verräumen – ich glaube ich habe meine Meister gefunden :D

Es gab viele Tage an denen ich keine grosse Lust hatte die Buchstapel im Inter-Quariat zu sortieren -  aber wenn das Fotos der Buchkisten vom Buchmarkt in FB auftauchten dachte ich oft: Na los, die müssen auch ranklotzen – mal sehen wer zuerst die Ware aus den Füssen hat. Motivation aus 60km Entfernung :D

Und es ist der EINZIGE Buchsondervarkauf wo man auch als Kund BERATUNG bekommt. Wo man sich einen Krimi, ein Fantasy Buch ect. empfehlen lassen kann. Denn diesen Eintrag schreibe ich aus Kundensicht. Das Buchmarkt Team hat quasi für jeden Kundegeschmack einen Mitarbeiter – wenn “Meine Kleine” da war wusste ich die kann mir Fantasy empfehlen, Mandy hat mir den einen oder anderen Krimischatz empfohlen (Auch wenn der Gera Regionalkrimi immernoch neben meinem Bett liegt – ich brauche Zeit zum lesen – Mist – aber Purzel hat den Krimi schon rundum abgenagt – schmackhaft scheint er zu sein) und es ist glaube ich Michaels “Schuld” das ich hier Simons Cat und einige Sachbücher rumliegen habe. Und dank meiner “Kleinen” habe ich lauter Vampir Fantasy Zeugs gelesen (ja ich habe Jehova gesagt, holt die Steine klebt dem Weibsvolk Bärte an …).

Selbst wenn ich in den Buchmarkt gehe mit dem Vorsatz: “Du hattest kaum Umsatz Du kannst keine Bücher kaufen … du gehst da jetzt nur rein und sagst Hallo.” – meistens bin ich dann doch mit einem Arm voll Lesefutter raus. Und da war nie hinterher das Gefühl etwas aufgeschwätzt bekommen zu haben – im Gegenteil – es war das Gefühl: Juhuuu wieder neue Schätze cooooool!

Und DAS ist wirklich einmalig.

Ich muss jetzt das Inter-Quariat aufmachen und fühle mich beschissen – wie es dem armen Buchmarkt Team geht – woher sie die Kraft haben weiter ihren Laden aufzumachen mit dem Wissen: Es ist vorbei – kann ich mir lebhaft vorstellen.

Egal warum das Buchmarkt Team den Laden nicht mehr weiterbetreiben darf, ich wünsche mir das sich ihr Franchise Geber das noch einmal gut überlegt. Was auch immer geschäftlich da passiert ist: Für mich als KUNDIN wird da ein ganz wichtiger Platz in meinem Leben einfach “irgendwem anders” übergeben.

Liebes Buchmarkt Team:

Ich wünsche euch viel Kraft, ich wünsche euch das ihr einen anderen Ort findet den ihr wieder zu etwas so Besonderem machen könnt. Und ich glaube fest daran das ihr das werdet.  Egal ob es wieder ein Buchladen ist oder etwas Anders – lasst euch als TEAM nicht auseinder reissen.

Falls ich irgend etwas für euch tun kann: Sagt es einfach.

Iris

Comments

One Coment

RSS
  • Tristan H says on: August 16, 2013 at 12:30 am

     

    Hoffe Das Schmitt& Hahn sich die sache noch mal anders überlegt :(

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*