Inter-Quariat

Bücher, Kunst & Internet

Wer ist Jänneling? Oder wissen Sie was ein Besteller ist?

April 14th, 2013

Frühlingsmarkt, drei Kundinnen tauchen auf.
“Haben Sie was vom Jänneling?”
Jänne… wer? Meine interne Autoren-zuordnung-Datenbank läuft heiss. Das Netbook weiss auch nicht weiter. Die Frage in sauberem Hochdeutsch gestellt, fordert nicht mal einen Hauch eines Namens-Erkennens zutage. ich frage noch einmal nach.
“Jänneling, ist das der Vor- oder Nachname?”
“Also der ist sehr bekannt, JÄnneling”, mit extra Betonung auf “J” und “Ä”.
Eventuell ein Norddeutscher Krimi Autor?
“Was schreibt der denn? Krimis?”
“Nein eher so mit Botschaften, aus dem Kosmos. Ist im Moment ganz aktuell.”
Ich frage nochmal nach weil mit das “ä” komisch vorkommt.
“JÄnneling oder JAnneling?”
“Nein, JÄnneling.”
Soweit ich weis ist in letzter Zeit kein populäres Buch über das All / Kosmos publiziert worden – nach dem “Hubble und Marsmission Hype” ist es recht ruhig geworden ums Weltall.
Ich muss die Damen leider weiterschicken.
Später gebe ich Kosmos und Botschaften mal ins Google ein weil ein Herr Jänneling ist dort gar nicht bekannt.
Recht weit unten kommt ein Link “Kosmische Botschaften.”
Fast hätte ich es überlesen:

CHANNELING

Also Aussprache eher TSCHänneling – Und nicht JÄnneling.
Sogar “deutsch” gelesen kommt da bei mir kein “JÄ” am Anfang raus.
Irgend eine esoterische Sache mit Botschten über ein Medieum/Hellseher von Engeln oder aus dem All.

Aber vielleicht hat ja ein Herr Jänneling ein Buch übers Channeling geschrieben und ich finde ihn nur nicht …
Das würde das “vom” im ersten Satz erklären, denn ein “Haben Sie ein Buch über das Jänneling”, hätte eventuell dazu geführt, dass ich gar nicht erst auf Autor getippt hätte.
Dann wäre ich vielleicht beim nordischen Trendsport des Elch-Schubsens gelandet.
Aber ich glaube der heisst “Renning” – vom “weg-renning” wenn man einen Elch schubst und danach wegrennt.
Es muss nicht jeder Mensch jeden Fachbegriff richtig aussprechen können – Aber Namen, Begriffe ect. auf einen zettel zu schreiben und diesem dem Buchhändler des Vertrauens unter die Knollenase halten könnte weiterhelfen :D

Wobei da war noch so ein Wort:

BESTELLER.

Nein der Kunde hatte nichts bestellt – frohes Raten wünsche ich.
Ich schubse mal einen Elch.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*